Über 92 % der Spenden an den Partnerschaftsverein kommen nachweislich den Projekten des Vereins zu Gute, da wir nahezu ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften arbeiten und somit einen sehr geringen Verwaltungsaufwand haben.

Das Spendenkonto lautet:

Sparkasse Nürnberg (BLZ 760 501 01)
(Kto. 1 35 00 58)
IBAN DE12 76050101 000 1350058


Sind Sie an einer Mitgliedschaft in unserem Verein interessiert?

Der Mitgliedsbeitrag im Jahr beträgt € 30,-- für Einzelpersonen und € 45,-- für Paare.

Wir freuen uns, wenn Sie sich freiwillig für einen höheren Jahresbeitrag entscheiden.
Um bei uns Mitglied zu werden, füllen Sie das folgende Formular aus und senden Sie es per Email an folgende Adresse:

Partnerschaftsverein Charkiv - Nürnberg e.V.

Hans-Sachs-Platz 2, Zimmer 208 D-90403 Nürnberg
Tel. +49 0911 80193845, +49 0911 80193846
e-mail: info@charkiw-nuernberg.de oder antje.rempe@charkiw-nuernberg.de

Formular download

Charkiw im Krieg
Was macht der Partnerschaftsverein?
  • Ständiger Kontakt mit Partner und Freunden in Charkiw
  • Überweisungen an den Sozialen Hilfsfonds:
    000 Euro für Lebensmittelpakete am 28.02. und 10.000€ am 04.03.22: 
    Am 03.03. wurde gepackt; am 04.03. heißes Essen ausgegeben, am 05.03. und 06.03, die Care-Pakete ausgefahren und verteilt.
  • Überweisung an das Nürnberger Haus:
    000 € am 02.03.22 für Lebensmittel und Hilfe für Verteidiger von Charkiw sowie Medikamente für leukämiekranke Kinder
    8.000 € am 03.03.22 für humanitäre Hilfe (Konkreteres weiter unten)
  • Neuaufstellung der Öffentlichkeitsarbeit:
    • Neue Website unter dem Dach des Amts für Internationalen Beziehungen, nachdem unsere Website gehackt wurde und nicht mehr erreichbar ist.
    • Auffrischung des Facebook-Auftritts
    • neuer Flyer zum Spendenaufruf, der überall in der Stadt verteilt wird:
    • Erstellung von Rollups und Plakaten
    • QR Code zum Spendenkonto
  • Zusage zu Präsenz und Vernetzung bei Benefizveranstaltungen (Konzert Kulturwerkstatt AEG, Staatstheater, Kinos, FCN, Freizeitmesse)
  • Mehrere Artikel von Ella Schindler in der Zeitung über Charkiw und die schwere Situation dort; Interviews im Radio und Podcasts
  • Kommunikation: Vielfache Telefongespräche und Korrespondenz mit allen, die helfen oder spenden wollen; Weitergabe wichtiger Infos
  • Spendenbearbeitung
  • Erklärung der Bereitschaft auch Transporte zu finanzieren, wenn sie sinnvoll erscheinen

Erstellung eines Info-Blatts mit wichtigen Adressen zur Hilfe für Geflüchtete

Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Das Material auf unserer Homepage ist durch den Partnerschaftsverein Charkiv-Nürnberg urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.