Über 92 % der Spenden an den Partnerschaftsverein kommen nachweislich den Projekten des Vereins zu Gute, da wir nahezu ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften arbeiten und somit einen sehr geringen Verwaltungsaufwand haben.

Das Spendenkonto lautet:

Sparkasse Nürnberg (BLZ 760 501 01)
(Kto. 1 35 00 58)
IBAN DE12 76050101 000 1350058


Sind Sie an einer Mitgliedschaft in unserem Verein interessiert?

Der Mitgliedsbeitrag im Jahr beträgt € 30,-- für Einzelpersonen und € 45,-- für Paare.

Wir freuen uns, wenn Sie sich freiwillig für einen höheren Jahresbeitrag entscheiden.
Um bei uns Mitglied zu werden, füllen Sie das folgende Formular aus und senden Sie es per Email an folgende Adresse:

Partnerschaftsverein Charkiv - Nürnberg e.V.

Hans-Sachs-Platz 2, Zimmer 208 D-90403 Nürnberg
Tel. +49 0911 80193845, +49 0911 80193846
e-mail: info@charkiw-nuernberg.de oder antje.rempe@charkiw-nuernberg.de

Formular download

Veranstaltungen

In der Jahreshauptversammlung wurde der alte Vorstand wieder neu gewählt. Vorsitzende bleibt so Antje Rempe.

Serhiy Zadan liest am 25.10. 2022 in Nürnberg
(Flyer)

Ausstellung „Freunde – Друзі“ in Röthenbach an der Pegnitz im Bonifatiusturm bis Ende Oktober. Arbeiten von 6 ukrainischen und 6 deutschen Künstlern sowie  von Pavlo Markov und Gamlet Zinkovsky

Fotographie Ausstellung „Charkiw: Der versteinernde Blick zurück“ von Gerd Dollhopf und Pavel Dorogoj. Kulturladen Zeltner Schloss (Flyer)

In der 2. Hälfte August fuhr der Soziale Hilfsdienst in Charkiw drei Mal für mit 14 Kindern an einen See außerhalb von Charkiw und führte eine Sommererholungswoche durch. Die Kinder konnten unbeschwert baden, paddeln und spielen und erhielten gutes Essen. Die Spenden, die diese Erholung möglich machten, waren gut angeleg.  Fotos und Videos brachten ein großes "Spasibo" zum Ausdruck.  

"Auf den Spuren von Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine"
Etwa 20 Besucher waren trotz Hitze in den Salon des Literaturhauses gekommen, um sich von Frau Prof. Senatorova über ihre Arbeit und die Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen während des Kriegs in der Ukraine informieren zu lassen.  Die anschließende Diskussion machte noch einmal deutlich wie wichtig die Arbeit der Dokumentation ist und welche schweren HIndernisse es gibt,  damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können.
 
Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Das Material auf unserer Homepage ist durch den Partnerschaftsverein Charkiv-Nürnberg urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.