Newsletter

Überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner und Papierkorb Ihres Email-Programms.

Spenden kommen in der Partnerstadt direkt an Ukrainer brauchen Hilfe

Der Partnerschaftsverein Charkiv-Nürnberg feiert dieses Jahr 15-jähriges Bestehen. Er hat sich als anerkannter Verein für die Förderung der Städtepartnerschaft mit dem ukrainischen Charkiv etabliert. Dies spiegelt sich auch in der positiven Jahresbilanz wider. weiter...


NN/HA/LOKAL/LOKAL12 - Sa 16.08.2008 - NÜRNBERG EXTRA: STADT NÜRNBERG SERIE (NEUES AUS DEN PARTNERSTÄDTEN)

Sechs Deutsch-Preisträger aus Charkiv gewannen Nürnberg-Reise

Was sie ganz aktuell nach den Ereignissen in Georgien bewegt, können sechs Studenten aus Charkiw nur noch aus der Ferne schildern. Zwar ist ihr Land nicht direkt betroffen, aber viele fürchten, dass die Ukraine das nächste Opfer der russischen Übermacht werden könnte - und gerade im Ostteil der Ukraine ist eine pro-russische Stimmung weit verbreitet. Zwei Wochen lang hatten die jungen Charkiwer Nürnberg und - bei einem Abstecher - auch die Hauptstadt Berlin erkunden dürfen. Es war die Belohnung für ihr erfolgreiches Abschneiden beim jährlichen Deutsch-Wettbewerb des Nürnberger Hauses in Charkiw. So hatten sie kaum Mühe, sich mit ihren Gastgebern zu verständigen. Da die höhere Schule in der Ukraine bereits nach der elften Klasse abgeschlossen wird, entsprachen die Jugendlichen altersmäßig noch angehenden Abiturienten hierzulande - mit ihnen besuchten sie den Kollegstufen-Unterricht am Dürer-Gymnasium. "Am besten hat mir gefallen, dass es oft echte und lebhafte Gespräche und Debatten der Schüler untereinander und mit den Lehrkräften gegeben hat", sagte eine angehende Zahnmedizinerin. In ihrer Heimat herrsche dagegen noch der klassische Frontalunterricht vor, aber auch mehr Disziplin. "Dass einer während des Unterrichts aufsteht und rausgeht oder etwas trinkt, ist nicht drin", betonte auch eine Ingenieurstudentin. Von "ihren" Politikern erwarten sie indes nicht allzu viel - sie halten sie schlicht für korrupt. Die Partnerschaft mit Charkiw ist übrigens eine von derzeit 29 zwischen Städten in Deutschland und der Ukraine.

In der Nürnberger "Tafel" stellt Leiterin Lydia Potzler (2.v.re.) den jungen Gästen aus Charkiw die Arbeit vor.

 

Вы здесь: СтартPresseSpenden kommen in der Partnerstadt direkt an Ukrainer brauchen Hilfe
bigmir)net TOP 100