Newsletter

Überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner und Papierkorb Ihres Email-Programms.

Ukraine im Fokus des öffentlichen Interesses: der Partnerschaftsverein übt Solidarität

Wer die Nürnberger Medienlandschaft der letzten Wochen anschaut, wird feststellen können, dass die Ereignisse in der Ukraine einen Spitzenplatz bei den Informationen einnehmen. Dieses große Interesse für die Ukraine sollte aus der Sicht des Partnerschaftsvereins Charkiw-Nürnberg an sich hoch erfreulich sein, wären da nicht die dramatischen beängstigenden Ereignisse in der Ukraine und in der Partnerstadt Charkiw, die nach wie vor größten Anlaß zur Sorge geben. Dabei hat der Verein sich auf seiner Mitgliederversammlung im März zur ungeteilten Solidarität mit den Partnern in Charkiw und den Menschen in Charkiw bekannt und wird alle seine Projekte unabhängig von der politischen Lage fortsetzen. Unsere Freunde in Charkiw spüren diese Solidarität; sie ist für sie eine wichtige psychologische Unterstützung. Gerade ist Vorstandsmitglied Brigitte Zepf aus Charkiw zurückgekehrt. Unsere Partner waren sehr gerührt und dankbar, dass sie diesen Besuch trotz der dramatisch zugespitzten Lage gewagt hat. Das war ein starkes und wichtiges Signal! Frau Zepf konnte ihr Vortragsprogramm erfolgreich durchführen, gute GEspräche im Nürnberger Haus führen und für die reibungslose Weiterführung unserer sozialen Projekte sorgen. Zu einer zentralen Institution für Informationen über die Ukraine aus erster Hand hat sich der "Runde Tisch Ukraine" entwickelt. Die letzten "Runden Tische" waren besonders gut besucht. Das bedeutet nichts anderes, als dass eine immer größer werdende Anzahl von Nürnberger Bürgern aktiven Anteil am Schicksal der Ukraine und der Partnerstadt Charkiw nimmt.

Der nächste Runde Tisch Ukraine findet statt am Dienstag, den 06. Mai 2014 um 19 Uhr
Internationales Haus, Hans-Sachs-Platz 2, Zimmer 306, 90403 Nürnberg

Thema:  Journalismus und Soziale Probleme in Charkiw: wie wird über die soziale Lage der Bevölkerung berichtet   
Pawel Novik, Journalist und diesjähriger Charkiwer Hermann Kesten Stipendiat des Amtes für Internationale Beziehungen nimmt zu diesem Thema Stellung
und natürlich auch zu den Ereignissen in seiner Heimatstadt.

Aktuelle Seite: StartArchivPartnerschaftsverein Charkiw-NürnbergAktuellesUkraine im Fokus des öffentlichen Interesses: der Partnerschaftsverein übt Solidarität
bigmir)net TOP 100