Newsletter

Überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner und Papierkorb Ihres Email-Programms.

September-Oktober 2013

Ereignisreiche Bürgerreise in die Ukraine

Vom 21.09. - 29.09. waren 22 Bürger aus Nürnberg und der Region in der Ukraine unterwegs und konnten sich von der konkreten Situation im Lande, von der Partnerstadt Charkiw und den Projekten des Vereins ein authentisches Bild machen. Unter der Führung von Vorstandsmitglied Diether Götz wurde zunächst die westukrainische Metropole Lemberg angesteuert, die vor allem wegen ihrer beeindruckenden Architektur tiefe Eindrücke hinterließ. Dank der guten Kontakte von Diether Götz, gaben der Vizerektor der griechisch-katholischen Universität in Lemberg Prof. Oleh Turiy und der bekannte Journalist Jurij Durkot umfassende Einblicke n die kirchlich-religiöse Situation und die politische Lage in der Ukraine. Nächste Station war die Hauptstadt Kiew, wo vor allem der Besuch des Höhlenklosters die Gruppe beeindruckte. Trotz schlechtem Wetter und verstopften Straßen lernte sie dauch Maidan, Sophienkathedrale und weitere Sehenwürdigkeiten im Zentrum Kiews kennen. Schließlich kam die Gruppe nach Charkiw. Das Programm dort umfasste eine Stadtführung, den Besuch der Gedenkstätte Memorial und des Deutschen Soldatenfriedhofs, Besuch des Kunstmuseums, ein großes deutsch-ukrainisches Konzert im Rahmen der Deutschen Wochen in der Ukraine, eine Betriebsbesichtigung der Firma Nestle, eine Fahrt nach Tschugujew, dem Geburtsort des berühmten Malers Ilja Repin und die Teilnahme an der Charkiwer Nacht der Wissenschaften. Daneben lernten die Reiseteilnehmer Projekte des Partnerschaftsvereins kennen. Tief bewegt erlebten sie die Armenküche, und tief beeindruck waren sie von der Arbeit im "Nürnberger Haus". Anatolij und seine MitarbeiterInnen präsentierten sie in gewohnt professioneller Form und setzten mit dem fröhlichen Abschiedsabend dem Ganzen die Krone auf. Dass die Gruppe offiziell von der Stadt Charkiw im Rathaus empfangen wurde, zeigte ein weiteres Mal, welche Bedeutung die Stadt Charkiw der Partnerschaft mit Nürnberg beimißt. Summa summarum - auch das schlechte Wetter konnte das Gelingen der Reise nicht stören.

Jubiläum: 20 Jahre Partnerschaftsverein Charkiw-Nürnberg

Am 10.10. 2013 versammelten sich im Foyer des Heilig-Geist-Hauses ca. 80 Personen, um gemeinsam das zwanzigjährige Bestehen des Partnerschaftsvereins Charkiw-Nürnberg zu feiern. Prominenz hatte sich angesagt, allen voran Bgm. Horst Förther, der in seinen launigen Begrüßungsworten dem Verein für seine soziale und kulturelle Atbeit in Charkiw ein großes Lob aussprach. Musikalische Einlagen von den Geigerinnen Frau Teiwes und Frau Gapeeva sowie von Andreas Wiersich und Florian Bührich sorgten für viel Beifall und Bild- und Filmdokumente aus der Vereinsgeschichte und von der aktuellen Bürgerreise lieferten viel Gesprächsstoff. Es war ein wunderbarer Abend mit vielen persönlichen Begegnungen.Dies gab allen Beteiligten wieder einen Motivationsschub, auch in Zukunft engagiert für den Verein weiter zu arbeiten.

Aktuelle Seite: StartArchivPartnerschaftsverein Charkiw-NürnbergAktuellesSeptember-Oktober 2013
bigmir)net TOP 100